Im Gedenken an Peter Bucher (1958 - 2020)


Lieber Peter,


wir kennen uns schon seit unserer Studienzeit Mitte der 1970er am Konservatorium in Luzern, wo du das Klarinetten- und Dirigentendiplom erlangt hast. Unser Kontakt ist nie abgebrochen, war mal intensiver, dann wieder etwas lockerer. Was uns immer verbunden hat, war unsere Begeisterung für WASBE, unser gemeinsames Engagement für die Zielsetzungen dieser Organisation. Zahlreiche Konferenzen haben wir zusammen besucht, viele gemeinsame Freude durch WASBE kennen und schätzen gelernt.


Besonders gut erinnere ich mich an die WASBE Konferenz in Luzern 2001. Als WASBE-Präsident hatte ich dich gebeten, als Conference Chairman für diese WASBE-Veranstaltung zu amten. Du hast dich gleich bereit erklärt, dieses Aufgabe zu übernehmen im Bewusstsein, dass eine Menge Arbeit auf dich zukommen würde. Sitzungen mit dem Luzerner Organisationskomitee, Besprechungen und unzähliger Mailverkehr mit dem künstlerischen Ausschuss und nicht zuletzt zahlreiche Treffen und Telefonate mit mir.


Die absolut intensivste Woche war aber die Konferenzwoche selbst, in der du Anlaufstation für alle Ensembles, Referenten und Kongressteilnehmer warst. In deinem Büro im gerade eben neueröffneten KKL ging es von frühmorgens bis spätabends zu wie in einem Bienenstock. Dass die Konferenz ein so grosser Erfolg wurde, war wesentlich auch deiner perfekten Planung und deinem organisatorischen Geschick zu verdanken.

Zu Recht wurdest du 2001 in den Vorstand von WASBE gewählt. Als Mitglied dieses Gremiums hast du der Organisation während deiner 6-jährigen Amtszeit wichtige Impulse gegeben. Deine Erfahrung aus der Luzerner Konferenz hast du bereitwillig mit anderen Mitgliedern geteilt, und dich aktiv in eine Arbeitsgruppe zur Planung und Durchführung künftiger Konferenzen eingebracht. Von deinem Wissen und deinen Arbeitspapieren haben zahlreiche Gremien jüngerer Konferenzen profitiert. Du gehörst zu den ganz wenigen WASBE-Mitgliedern, die für eine zweite Amtszeit in den Vorstand gewählt wurden.


Während deiner Zeit als WASBE Vorstandsmitglied warst du auch im Vorstand von der Schweizer Sektion von WASBE tätig und hast als Bindeglied zwischen der internationalen Organisation und der Landessektion fungiert.


Die WASBE-Familie konnte dich aber auch als Dirigenten erleben. Uns allen ist dein Auftritt mit dem Bläserensemble des Kantonalen Jugendblasorchesters Luzern in Schladming 1997 in bester Erinnerung. Deine Performance mit Urban Mäders «tut kreuz und quer zur Neige blasen» hat uns Zuhörer und vor allem auch Zuschauer nachhaltig beeindruckt. Der Auftritt hat dich nicht nur als Dirigenten, sondern auch als grossartigen Schauspieler gezeigt.


Wir alle mochten deine herzliche Ausstrahlung und dein allen gegenüber freundliches Gemüt. Nur wenige wussten von deinem inneren Ringen. Umso grösser war für uns alle der Schock zu erfahren, dass du am 25. September 2020 von uns gegangen bist.


Wir sind traurig und vermissen dich. Die ganze WASBE-Familie wird dich in liebender Erinnerung behalten.


Felix Hauswirth (WASBE Präsident 1997 - 2001)

Inhaltsverzeichnis
Aktuelle Einträge
Archiv
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square

©2017 by Wasbe Schweiz, www.wasbe.ch